Die Ausbildung zum BeziehungsCoach

Der Beziehungscoach bietet die Grundlage für einen achtsamen und verbindenden Umgang mit anderen Menschen und natürlich auch mit dir selbst. Der Fokus wird dabei hauptsächlich auf schulische, berufliche und therapeutische Beziehungen gerichtet sein, sowie auf Beziehungen mit Kindern.

An wen richtet sich die Ausbildung?

Die Ausbildung richtet sich an: Lehrpersonen, Sozial- und Heilpädagogen, Erzieher, Sozialarbeiter, Ärzte, Eltern, Personalverantwortliche in Betrieben, Menschen in Führungspositionen, Coaches und Therapeuten, Menschen in sozialen Berufen, allgemein alle Menschen, die sich für einen neuen Umgang mit Beziehungen in der Bildung, im Beruf und in der Erziehung interessieren.

Mehr Informationen zur Zielgruppe der Ausbildung zum Beziehungscoach gibt es hier

Alle Kurse mit Ausnahme des Abschlusskurses können auch als Einzelkurse gebucht werden!

 

Aufbau der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst fünf zweitägige Wochenendblöcke, somit gesamthaft zehn Kurstage verteilt über ein Jahr. 

 

Konkret setzt sich die Ausbildung zum Beziehungscoach setzt aus folgenden Kursen zusammen:

 

1. Grundkurs: 

     Grundlagen für vertrauensvolle Beziehungen -> mehr dazu

 

2.  Aufbaukursen: 

      Verbindende und klärende Kommunikation 

      Selbstliebe und Lebensfreude   -> mehr dazu

 

3. Praxiskurs: 

     Auf die Kraft der Beziehung vertrauen  -> mehr dazu

 

4. Abschlusskurs:

     Beziehungscoach -> mehr dazu

 

Für Schulen, Teams oder Firmen kann auch ein spezielles Kursangebot zusammengestellt werden.

 

Weitere Information zur Ausbildung sowie Kursdaten:

Die fünf Kursblöcke verteilen sich über ein Jahr.

Gesamtpreis der Ausbildung: 2200 CHF

Die ersten vier Kurse können auch als Einzelkurse für 390 CHF pro Kurs gebucht werden - sofern es genug Platz hat. Kursleitung: Daniel Hess

 

Kursort: Romerohaus, Kreuzbruchstrasse 44, 6006 Luzern